Kann Volkswagen den diesen ungeheuren Schaden bewältigen?

Viele Finanzexperten werfen die Frage auf, ob die Volkswagen AG diesen Skandal finanziell verkraften kann. In den deutschen Medien wird spekuliert, dass möglicherweise die Insolvenz des zweitgrößten Automobilherstellers der Welt die Folge ist.

Analytiker haben mittlerweile von ihren positiven Empfehlungen bezüglich des Kaufs von VW-Aktien komplett Abstand genommen und Goldman Sachs riet Anlegern diese Woche zum Verkauf ihrer VW-Aktien. Aber: Insgesamt wird der Wert von VW derzeit mit knapp 30 Mrd. Euro an der Börse taxiert. Das ist eine Riesensumme, von der allerdings sofort die Hälfte in Luft aufgeht, sollten die USA tatsächlich das vollständige Bußgeld von 15 Mrd. Euro verhängen.

Letztendlich ist Volkswagen „to big to fail“. Bundeskanzlerin Merkel wird es nicht zulassen, dass das Unternehmen – das über 600.000 Mitarbeiter beschäftigt – in die Insolvenz geht. Darüber hinaus hat Volkswagen natürlich auch Tausende von Zulieferern, die von dem Konzern abhängig sind. Volkswagen ist schwer beschädigt, wird aber wahrscheinlich überleben.